Künstlerhaus Jan Oeltjen e. V.
Künstlerhaus Jan Oeltjen e. V.

Walter Kleen

Walter Kleen - Selbstportrait

1911 in Osternburg geboren, Lithographenlehre im Stalling Verlag in Oldenburg, darauf Anstellung beim Vermessungsamt

 

1934 Inhaftierung im KZ Vechta, anschließend arbeitslos

Kleen wandte sich dem Kreis der Kreyenbrücker Maler zu und nahm Unterricht bei Gerhard Bakenhus (1860-1939).

Etwas später wurde Kleen Mitglied im Oldenburger Künstlerbund.

 

Ende 1930er Teilnahme an Akt- und Portraitzeichenkursen, die von Wilhelm Kempin (1885-1951), Marga von Garrel (1913-2003) und Dieter Stöver (1922- 1984) im Augusteum erteilt wurden.

Kontakte zu Oldenburger Künstlern wie Marie Meyer-Glaeseker (1901-1983), Otto Georg Meyer (1890-1985) und Walter Howard (1910-1985).

 

1941-46 Zeitweise Kriegsdienst, Gefangenschaft, Heimkehr

 

1956-67 Technischer Zeichner bei der Post

Gemeinsames Atelier mit Willy Meyer (1890- 1958) und Dieter Stöver in einem Kreyenbrücker Bauernhaus

 

1972 verstorben

 

Mit seiner Frau Käthe, geb. Bastrup, hatte Kleen drei Kinder. Er war lange Jahre Mitglied in KPD und DKP.

Künstlerhaus

Jan Oeltjen e. V.
Bahnhofstr. 4
26349 Jade

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 (0)4454 8229

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Öffnungszeiten:

Zu den Ausstellungen haben wir das Künstlerhaus von Freitag bis Sonntag jeweils von 15.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Außerhalb von aktuellen Ausstellungen vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Künstlerhaus Jan Oeltjen e. V.